18 February 2015

Haftbefehl @ Hamburg

Baba Haft war am Freitag in Hamburg und wir zählten genau elf Chabos aka Menschen mit Migrationshintergrund, die neben hunderten Anderen in den ausverkauften Mojo Club strömten. So ändern sich also nicht nur die Verkaufszahlen wenn man Major geht, sondern auch die Konzertbesucher. Diese mussten auch die ersten 45 Minuten des Konzerts von einem eher gelangweilt wirkenden Hafti dazu aufgefordert werden, bitte doch endlich mal Lärm zu machen. Ich fragte mich, ob Haftbefehl vielleicht noch nie in Hamburg war, denn so ein langer Stock im Arsch bei einer Veranstaltung für die man ca. 25 Euro bezahlt hat, ist in Hamburg ganz normal. Jedenfalls bis die sechs Bier (und eventuell auch Schnuff) endlich ihre Wirkung zeigen und die Menschen schweißgebadet nur noch so aneinander vorbeiglibschen und mit ausgeprägter Mimik und Gestik mitrappen und denken sie würden mit ner Uzi im Maybach durch Offenbach fahren. „In-die-Fresse-Rap, jetzt gibt's Heckmeck. Fick-deine-Mutter-Mucke, das ist die Message!“ Plötzlich war alles spaßig, es bildete sich ein Moshpit, alle gingen heftig ab, Hafti fand’s mega geil und ist auch spontan reingestiegen und hat zum fünften Mal (wirklich) „Ich rolle mit meim’ Besten“ gespielt. Es gab sowieso nochmal das gesamte Set als Zugabe. Julius Cesar hat er (trotz unüberhörbarem Brüllen) nicht gespielt, und Haram Para auch nicht. Aber rasiert hat er in jedem Fall. Alle waren glücklich und gut drauf und dann haben wir sie fotografiert und gebeten, ein bisschen Babo-mäßig zu gucken. Viel Spaß damit.


Get the flash player here: http://www.adobe.com/flashplayer



Hier ist übrigens ein Video dazu:
https://www.facebook.com/100446593348939/posts/853292828064308

Im Auftrag von Noisey -> http://noisey.vice.com/de/read/haftbefehl-hamburg-chabos-fotos-745


Haftbefehl
13 Februar 2014
Mojo Club, Hamburg

No comments:

Post a Comment